Geschichte

Zur Geschichte von ACAM Systemautomation: Im Jahr 1994 wird die Firma ACAM Systemautomation GmbH von den beiden Gesellschafter Ing. Johann Mathais und Ing. Erich Rainer gegründet. Die Kernkompetenzen lagen schon immer im CAD/CAM-Bereich und dem Anbieten von DNC Lösungen sowie Dienstleistungen zur Fertigungsautomatisierung. Mit Produkten wie Unigraphics für 3DCAD/CAM und UNC für den reinen CAM Bereich wurde der Grundstein für die heutige Firmengeschichte gelegt.

Lange Zeit definiert sich ACAM Systemautomation GmbH am Markt durch das ACAM DNC System. Ab 1996 betreut ACAM Systemautomation GmbH die DNC Wartungskunden der AI Informatics und gewinnt laufend Neukunden im Metallfertigungsbereich. 1999 wird die Produktlinie FDM zum Fertigungsdatenmanagement entwickelt, um die bestehenden Produkte aus dem Fertigungsumfeld in eine einheitliche Lösung zu integrieren. 2005 gewinnt die ACAM mit Knorr Bremse einen multinationalen Konzern als Kunde für eine der ersten FDM Installationen weltweit.

Gleichzeitig baut ACAM Systemautomation GmbH auf das gesamte PLM Portfolio (Solid Edge, NX, Teamcenter, Femap) von Siemens (vorm. Unigraphics) und forciert den Vertrieb in ganz Österreich. 2008 erhält ACAM Systemautomation GmbH erstmals die Auszeichnung von Siemens zum TOP EMEA Channel Partner Austria und erreicht diese bis dato in allen darauffolgenden Jahren.

2009 wird mit der Übernahme der PBU CAD Systeme Österreich in Linz ein weiterer Meilenstein erreicht. Durch die Firmenübernahme wird ACAM Systemautomation GmbH mit Abstand größter Partner von Siemens PLM Austria und betreut heute über 500 Kunden. An vier Standorten beschäftigt ACAM mittlerweile 38 Mitarbeiter und garantiert österreichweit eine regionale Betreuung mit professionellem Service für alle Kunden.